Mittwoch, 19. Januar 2011


Nach 22 Jahren ist es nun soweit:

Unser Backofen tut es nicht mehr richtig.

Schon seit geraumer Zeit arbeite ich ohne die Beleuchtng der Herdplattenknöpfe,
(was uns das ein oder andere Mal schon verbranntes Essen bescherte
 :-( )
vor einer Woche brannte das erste Körnerkissen nach einer Minute beim Erhitzen in der Mikrowelle,
(die im Backofen integriert ist)
kurze Zeit später  gab es einen Knall und das komplette Bedienfeld zeigte nichts mehr an.

Beim Überprüfen des Backofens vom Kundendienst stellte sich heraus,
dass nun die komplette Microwelle unreperable kaputt ist
und  somit kann ich auch andere Funktionen nicht mehr nutzen .
(Uhr, Timer, Porolyse ...)

Also muss wohl oder übel ein neuer Backofen her.

ABER:

Diese Entscheidung ist weitreichender als ich dachte:

Es gibt kaum noch Backöfen, die auch gleichzeitig das Ceranfeld bedienen,
also muss auch ein neues Ceranfeld her.
Wenn neues Ceranfeld - dann doch sicher Induktion.
Wenn Induktion - müssen auch neue Töpfe her.

UND:

Eigentlich möchte ich ja schon lange ein Backofen in Augenhöhe
:-)
und eine Wand könnte ich dafür auch frei machen.
Wenn eine neue Wand zur Küche dazu kommt -
könnte man ja auch die zu kleine Spülmaschine von 45 cm
in eine 60 cm breite Spülmaschine tauschen
(sehr sinnvoll bei einer 5 köpfigen Familie !)
 und auch etwas höher setzen.

Wenn eine neue Küchenzeile dazukommt
muss dann die Microwelle noch im Backofen integriert sein,
oder ist dann ein seperates  Gerät besser?

Was soll der Backofen können?
Porolyse, Dampfgaren, Ober- und Unterhitze getrennt schaltbar ........ ?

Welche der zig auf dem Markt befindlichen Induktionsfelder soll es sein?

Welche Töpfe?

Was mache ich mit den beiden Löchern von Backofen und Spülmaschine in der bestehenden Küche an deren Stelle mir dann die Fronten fehlen?
(an die alten ist nicht mehr ran zu kommen)

Könnte man die Küche mit komplett neuen Fronten ausstatten?
Die Meinung eines Küchenexperten dazu:
"Dann sind sie von einer neuen Küche auch nicht mehr weit entfernt ! "



?????

Hilfe!

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Wow ... Hoffentlich tut mein Herd noch eine Weile =)
    Ich wünsche dir eine gute Entscheidung!
    Liebe Grüße
    JOY

    AntwortenLöschen
  2. nach 22 jahren einen neue küche wäre doch ganz nett......
    ja,ja, es ist immer ein schwieriger entscheid!

    wünsche dir einen guten tag!
    liebe grüsse,
    monica / filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen
  3. ...oh liebe Karin...das hört sich nach einer großen Entscheidung an!!Was ich jetzt machen würde...ich stehe genauso ratlos da???!!
    Vielleicht doch neue Geräte...nach so langer Zeit darf es auch mal was Neues sein.
    Hoffe Ihr findet eine Lösung!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Ha, super! Wir mussten uns auch vor 2 Jahren einen neuen Herd kaufen. Die Überlegungen waren fast die gleichen, wie deine. Induktion kam für mich am Ende nicht in Frage, ich hänge irgendwie zu sehr an meiner Topfsammlung. Und die Selbstreinigung frisst Unmengen an Strom. Mein am Schluß einziger Wunsch, war ein Backofen mit herausziehenden Blechen. Schau einfach mal im Fachmarkt, was dir so gefällt...
    Viel Spaß beim aussuchen und herzlichen Dank für deine lieben Glückwünsche. Werd jetzt mal noch mein Waffeleisen anwerfen.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ach du meine Güte!!!! Fragen über Fragen... Ich beneide Dich jetzt nicht gerade...
    Ich bin leider absolut unbedarft in solchen Sachen und kann Dir somit auch keinen Rat geben.
    Aber ich bin sicher, Du wirst das für Dich Richtige entscheiden!
    GGGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  6. Also beim lesen dachte ich ehrlich gesagt wie dein Küchenmann: vielleicht sollte man gleich über eine ganz neue Küche nachdenken. ;-) Nach 22 Jahren darf die alte auch ruhig mal in den Ruhestand gehen.
    Ich habe meine Küche nun seit ungefähr vier Jahren. Backofen und Herdplatte sind voneinander getrennt und der Backofen ist genau auf Augenhöhe angebracht, womit ich auch immer noch sehr zufrieden bin. Die Mikrowelle befindet sich hinter einer Klapptür (die nach oben aufgeht) direkt über dem Backofen - ABER, nicht jede Mikrowelle musste ich lernen, kann man auch dort unterbringen (dank Grillfunktion müssen die Seitenabstände berücksichtigt werden). Das war nicht einfach eine Mikro ohne Grill zu finden und die fest eingebauten haben ihren entsprechenden Preis, sei also gewarnt. *g*

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo meine liebe Karin, eine neue Küche, tja eine schwierige Entscheidung. Meine besten Stücke in der Küche sind drei ;) - italienisches Gasherd (6-Flammig) mit elektrischen Backofen, ein Retro-Kühlschrank und meine Kitchen Aid, alles Weitere preisgünstig und IKEA! Ich finde die Entscheidung bis heute als richtig, denn nur so konnte ich mir drei richtige Designerstücke leisten :) Überlege es gut, die Fertigküchen sind meiner Meinung nach unnötig teuer. Herzlichst Alice

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin!

    Natürlich haben wir alle nun leicht reden...von wegen: das hört sich auch für uns nach einer neuen Küche an. Immerhin ist das ja keine Entscheidung, die mal einfach mal so trifft. Trotzdem denke auch, dass eine Küche auch mal in den Ruhestand darf. Und es wird so sein, wie du es ohnehin schon selber beschrieben hast: eins folgt dem nächsten. Vielleicht solltet ihr den Vorschlag von Alice über mir berhezigen. Lieber bei den Elektrogeräten alle Wünsche erfüllen und nicht ganz so viel Kompromisse eingehen und den Rest von Ikea (ich mag die ohnehin am liebsten) oder auch mal nach alten Küchenmöbeln schauen. Wenn ich könnte, wie ich wollte, dann hätte ich im Keller eine Traumküchenzeile stehen. Ganz alt aus dem Haus von der Oma meines Mannes. Allerdings ist unsere Küche erst ein paar Jahre alt und extra für uns gebaut...

    Ich drück die Daumen für eure Entscheidung,

    liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  9. Ach herrje! Du Ärmste!
    Du tust mir echt leid, - das IST eine Herausforderung!

    Meine kleine Erfahrung:
    Ich habe einen Dampfgarer (allerdings extra) und seit ich ihn den habe, habe ich die Mikrowelle aus unserem Leben verbannt!

    Ich bin gespannt wie es mit Deiner Küchengeschichte weitergeht,

    toi toi toi - wird schon wieder!
    Bine

    AntwortenLöschen