Sonntag, 2. September 2012

Was ein schönes Wochenende Anfang September ...


Diese Wochenende war wettermäßig optimal geeignet um mein neues Fahrrad 
ausgiebig zu testen.


Ich habe mir dieses Pedelec diese Woche gebraucht 
(2 Jahre alt, 685 km gelaufen und sieht aus wie gerade erst im Laden gekauft *freu*)
gekauft, 
nachdem mir mein 20 Jahre altes Fahrrad vor zwei Jahren im Urlaub geklaut wurde.

Als wir das erste Mal so ein Fahrrad mit Tretunterstützung im Fahrradgeschäft probegefahren sind waren wir, 
trotz anfänglicher Skepsis unserer Jungs gegenüber diesen "OMA Fahrrädern", vollauf begeistert!

Da wir hier am Rande des Sauerlandes Zuhause sind, 
geht jede Fahrt zum Einkaufen mit der Bewältigung von Bergen einher. 
Diese Berge habe ich vor 15 Jahren noch mit Fahrrad 
und Kind im Fahrradkindersitz mit links  bezwungen. 
Heute mit ein paar Kilos mehr auf den Rippen reicht meine Kondition dafür leider nicht mehr aus.

Jetzt aber, mit neuem Fahrrad mit
"eingebautem Rückenwind"
macht mir das Fahrradfahren wieder richtig Spaß und ich hoffe, dass das Wetter noch eine Weile mitspielt.

Sehr gespannt bin ich, wie lange es dauern wird, 
dass ein zweites "OMA Fahrrad" hier Einzug hält,
 denn meine bessere Hälfte, im Gegensatz zu mir schlank und rank, 
hat auch viel Spass am neuen Fahrgefühl 
und etwas Mühe  am Berg mit seinem alten Fahrrad mit mir Schritt zu halten 








Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich bin ja auch eine leidenschaftliche Radfahrerin, fahre täglich mind. 40-60 Min. (zur Arbeit und noch so). In letzter Zeit dachte ich mir auch schon einmal, wie das wohl mit so einem elektr. Rad sei... weil ich irgendwie beim Radfahren immer die Lahmste bin...tz... Na,mal sehen. Viel Spaß weiterhin wünscht dir Ann

    AntwortenLöschen
  2. Ui, viel Spaß mit dem tollen Fahrrad! Muss mich auch wundern, was ich noch vor einigen Jahren für Strecken, mit Kind im Sitz bewältigt habe. Bin wohl auch leicht aus der Übung.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen